Hotel ristorante l’Approdo
Eine herrliche Lage am Ufer des Ortasees, in einer Oase des Friedens und der Ruhe, die auf den Hügel des Sacro Monte, ein Weltkulturerbe der UNESCO, blickt.
Angebote und Pakete
Buchen Sie auf unserer Website und sparen.
Mit der Buchung auf unserer Website für ein Paket sind Sie sicher, zu gewinnen, den niedrigsten Preis!

Wakeboard Kurse

Spezielles Paket drei Nächte mit sechs Lektionen Wakeboard

Tennis auf dem See

Spielen Sie Tennis und geniessen auch die Entspannung auf den See und den Pool...

BUCHEN SIE ONLINE
Bestpreisgarantie
100% sichere Zahlung

Der Ortasee

Entdecken Sie den Ortasee, das Schmuckstück des Piemont.


Sehenswertes:


Orta San Giulio, die Perle des Sees, mit die malerische Piazza Motta, (hier legen die Fähren zur Insel San Giulio ab). 

Auf der nördlichen Seite der Piazza liegt der Broletto oder der Palazzo della Comunità (Rathaus) von Riviera San Giulio, aus dem Jahr 1582. 

Vor der Broletto beginnt eine breite, ansteigende Straße, die "Motta" genannt wird, an ihrem Ende liegt die Kirche Santa Maria Assunta.


Die Insel San Giulio, wird von dem Gebäude eines Ex-Kollegs überragt, das 1844 auf den Ruinen der Burg gebaut wurde. 

Das Kolleg ist heute das Benediktiner-Klausurkloster, Mater Ecclesiae, für Frauen. 

Auf der Insel befindet sich auch die Basilika San Giulio, das bedeutendste romanische Bauwerk der novareser Umgebung. Hinter dem Ort liegt auf einem Hügel der Sacro Monte (der Heilige Berg, Weltkulturerbe der UNESCO), ein Pilgerpfad, mit zwanzig Kapellen mit Fresken und mit Statuen in Originalgröße aus Terracotta, die das Leben des Heiligen Franz von Assisi darstellen. 


Pettenasco: Museum der Holzdrechselkunst, die Kirche der Heiligen Audenzio und Caterina, mit einem wundervollen und entspannendem Spazierweg am Seeufer.

Pella: Auf der anderen Seeuferseite, der ideale Ort um ein ausgezeichnetes Eis am Seeufer zu genießen, nicht verpassen sollte man die Kirche San Filiberto. 


Madonna del Sasso: Man kann den Wallfahrtsort Madonna del Sasso auf einem Granitfelsen direkt über dem See besuchen oder das Steinmetz-Museum, das den Arbeiten in den Steinbrüchen mit weißem Granit gewidmet ist.


Omegna: Kirche Sant’Abrogio, das Forum des Vereins des Museums der Künste und der Industrie gewidmet ist, mit einer Dauerausstellung und Veranstaltungsort verschiedener kultureller Events, Alessi-Outlet.


Quarna Sotto: Ganz in der Nähe von Omegna liegend, kann man in diesem kleinen Ort das Musikmuseum besuchen.


Vacciago: Museum der zeitgenössischem Kunst, Antonio Calderara. 


Ameno: Museum und Ausstellungsort Tornielli, unter Leitung des Vereins Asilo Bianco. Monte Mesma Franziskaner Kloster und der Turm Buccione.


Legro: Der Ort wurde mit Wandmalereien zahlreicher Künstler verziert.